Die Husumer Schiffswerft

Die Werft in Husum hat eine gewisse Tradition aus der Zeit des Holzschiffbaus der vergangenen Jahrhunderte.
Nach dem II. Weltkrieg erlebte sie einen großen Aufschwung unter Hans Kröger
und seinem Schwiegersohn Uwe Niemann.

Es wurden Schiffe unterschiedlicher Bauart hergestellt - natürlich alle im Stahlbauverfahren - und - wie wir an den diversen Modellen sehen können, waren viele für den Export bestimmt. Zahlreiche Fährschiffe, Frachter, Containerschiffe und Tanker verliessen in der 2. Hälfte des 20. Jahrhundert den kleinen Husumer Hafen.
Die Leistungsfähigkeit der Ingenieure und Mitarbeiter wurde allseits anerkannt, jedoch gegen Ende des 20. Jahrhunderts veränderte sich die Konjunkturlage weltweit, und "unsere Werft" musste leider ihren Betrieb einstellen.

Für Husum endete eine Ära, in der aus unserer kleinen Stadt Schiffe  in die "weite Welt" fuhren.
Ein  Bild von dem bekannten Husumer Maler Richard von Hagn zeigt die alte historische Werft um 1900.

Im Film wird anschaulich der Stahlschiffbau gezeigt.