Husum - eine Hafenstadt und ihre Entstehung

Die Eiszeiten brachten früher gewaltige geologische und klimatische Veränderungen für unser Land. Seit Jahrtausenden ist der Nordsee- küstenverlauf wechselnden Einflüssen ausgesetzt. Seit Jahrhunderten gibt es Aufzeichnungen darüber, und immer wieder tauchen im Wattenmeer interessante Fundstücke auf, die sich häufig gut datieren lassen - besonders die Fundstücke von Rungholt.Die großen Sturmfluten von 1362 und 1634 ließen Husum endgültig zur Hafenstadt werden. Informativ ist die Darstellung des Husumer Hafens, und wir empfehlen unser Buch "Der Husumer Hafen" von Uwe Iben - ISBN 3-89-876-161-4.

Eindrucksvoll ist die Sammlung historischer Küstensegler - 40 fachmännisch gefertigte Schiffsmodelle von Dr. Harald Göhren, Hamburg-Reinbeck.

Holzschiffbau wurde schon in früheren Jahrhunderten auf verschiedenen Werften an der Küste betrieben. Eindrucksvoll zeigt eine Demonstration die "Krummhölzer" , jahrhundertealte Fundstücke aus  dem Wattenmeer. Nachweislich wurde in Husum seit 1606 auf der Werft Schiffbau betrieben.
Wir zeigen die Werkzeuge der alten Zeit, und jeder ahnt,  wie schwer die Arbeit  des Holzschiffbaus war.  Beeindruckend ist das Holzmodell eines Achterschiffs einer Eiderschnigge in Originalgrösse.